Anzeige

AS Rom :Carles Perez enthüllt Angebote – enttäuscht von Barça

carles perez 2019 09 002
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Im Winter wechselte Carles Perez vom FC Barcelona in die Serie A, er unterschrieb bis 2024 beim AS Rom.  Dabei hätte der junge Flügelstürmer Barça viel früher verlassen können - als er noch in der Zweitvertretung der Katalanen kickte.

"Nach einem Jahr in der zweiten Mannschaft hatte ich Angebote von Vereinen wie Benfica, aber am Ende entschied ich mich, unter Garcia Pimienta (B-Elf-Trainer, Anm. d. Red.) in der dritten Liga zu spielen, um zu versuchen, es in die erste Mannschaft zu schaffen", sagte Perez.

"Im Jahr darauf war das gleiche: Ich hatte Angebote, aber ich sagte genau wie in der Jugendabteilung alles ab. Klubs wie Chelsea boten mir viel Geld, aber ich wollte immer bleiben."

Sein Traum von der ersten Mannschaft erfüllte sich, Perez kam in der aktuell pausierenden Saison auf 13 Spiele (zwei Tore, drei Vorlagen) für die Profis. Doch im Winter war plötzlich Schluss.

Barça bot Perez zum Verkauf an, die Roma schnappte zu. Insgesamt elf Millionen Euro Ablöse machen die Giallorossi für den Flügelstürmer locker.

Carles Perez ist vom Verhalten der Barça-Bosse nicht angetan. Er sei dem Verein zwar dankbar für alles, "aber es tut mir ein bisschen weh, wie sie sich mit gegenüber verhalten haben", so der 22-Jährige.

Folge uns auf Google News!