Anzeige

AS Rom :Carles Perez versteht nicht, warum er Barça verlassen musste

carles perez 2020 102
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Carles Perez kann sich immer noch nicht ausmalen, aus welchen Gründen er den FC Barcelona im Januar verlassen musste. "Bis zum heutigen Tag verstehe ich immer noch nicht, was passiert ist", sagt Perez zur spanischen Nachrichtenagentur EFE. "Entweder brauchte der Klub Geld, oder es war etwas anderes, das mir entgangen ist."

Aufklären lassen möchte sich der Iberer allerdings nicht mehr. Das alles liege inzwischen in der Vergangenheit, sagt er. Damals habe er sich jedoch mächtig daran gestoßen. "Für mich war es ein Schlag, als ich den Klub verlassen musste", führt Perez weiter aus.

Im Januar wurde der offensive Flügelmann für ein halbes Jahr inklusive Kaufoption an den AS Rom verliehen. Dort stieg er zum Stammspieler auf, was den Klub dazu brachte, elf Millionen Euro in Perez' Festverpflichtung zu investieren.

"Ich mache mich sehr gut bei der Roma und verdiene mir meinen Platz", sagt er. Barça-Spiele verfolge der ehemalige La-Masia-Schüler nicht mehr. Das letzte Spiel, das er gesehen habe, war das Champions-League-Spiel gegen den SSC Neapel.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige