Anzeige

Ancelotti über Cristiano :Carlo Ancelotti erklärt, wie man Cristiano Ronaldo am besten einbindet

carlo ancelotti 2020 01 001
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Anzeige

Als Trainer müsse man versuchen, eines Tages Real Madrid zu trainieren, hält Carlo Ancelotti bei SKY SPORTS fest.

Von 2013 bis 2015 tat dies der Italiener auch, seine Amtszeit beschreibt er als "unvergessliche Erfahrung". Die Blancos seien, was das Image betrifft, der beste Klub der Welt.

Und der beste Klub der Welt beherbergt natürlich auch die besten Spieler der Welt. Ancelotti hatte damals kein Problem mit Superstar Cristiano Ronaldo umzugehen.

cristiano ronaldo real madrid 2015 trikot schwarz
Foto: MaxiSports / Dreamstime.com

"Ich denke nicht, dass man dieser Art von Spielern strikte Taktiken, was die Defensive angeht, aufbürden muss, denn sie sind mehr ins Offensivspiel involviert", erklärt Ancelotti.

"Spieler wie Cristiano nicht mit zu vielen Informationen belasten"

Ancelotti weiter: "Natürlich muss man zusammen arbeiten, weil die Mannschaft das Wichtigste ist, aber Stürmer wie Cristiano, die in der Lage sind, in jedem Spiel zu treffen, muss man nicht mit zu vielen Informationen für das Defensivspiel belasten."

Ancelotti führt aus, dass Stars wie Ronaldo am einfachsten zu trainieren sind, denn sie seien "professionell, ernsthaft, haben Persönlichkeit und sind motiviert".

In der Saison 2013/14 holte er nach zwölf Jahren mit den Blancos wieder die Champions League. Inzwischen betreut Ancelotti den FC Everton.

Folge uns auf Google News!