FC Everton :Carlo Ancelotti flirtet mit James Rodriguez

james rodriguez real madrid 2016
Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

James Rodriguez (28) hat bei Real Madrid keine Zukunft mehr. Das ist spätestens dem 34. Spieltag der Primera Division klar. James verzichtete darauf, gegen Athletic Bilbao im Kader der Königlichen zu stehen.

James hatte der Sporttageszeitung MARCA zufolge zuvor von Zinedine Zidane eine Erklärung verlangt, warum er so weit hinten in der Hierarchie stehen würde. Es kam zu Unstimmigkeiten. Daraufhin bat James auf eine Streichung aus dem Aufgebot.

Gegen Deportivo Alaves (2:0) verzichtete Zidane auf eine Nominierung von James. Statt 23 Profis standen nur 22 im Kader des Rekordmeisters.

carlo ancelotti pk 2
Foto: / Madridismo

Unter Carlo Ancelotti (60) feierte James noch große Erfolge bei Real Madrid, war meist gesetzt. Der Italiener, der James bereits zum FC Bayern München lotste, könnte nun der Ausweg sein.

Der Chefcoach des FC Everton, seit Dezember im Amt, buhlt um die Gunst des Südamerikaners. " Ich mag ihn wirklich als Spieler", erklärt der Starcoach. "Ich muss ehrlich sein. Ich mag ihn wirklich, aber er ist ein Spieler von Real Madrid und ich denke, er wird weiterhin ein Spieler von Real Madrid sein."

Hintergrund


Lange wird James aber wohl nicht mehr im Trikot des Rekordmeisters zu sehen sein. Der Südamerikaner spielt spätestens seit dem Re-Start keine Rolle mehr. Real-Coach Zinedine Zidane erklärte nach der Partie gegen Alaves: "Ich weiß nicht, ob er noch einmal für Real spielen wird."

Die Gerüchteküche um James wird in den kommenden Wochen wohl weiter angeheizt. Das weiß auch Ancelotti. Der Startrainer: "Als ich Madrid verließ, folgte mir James nach München. Als ich nach Neapel ging, wurde über ihn spekuliert, so ist es jetzt auch mit Everton."