Trotz 0:4 gegen Chelsea :Carlo Ancelotti glaubt noch an das große Ziel

carlo ancelotti 2020 01 001
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Der FC Everton hat sich mit Carlo Ancelotti (60) einen großen Trainernamen geschnappt, der für Erfolge steht.

Ancelotti wurde Meister in Italien, Frankreich, Deutschland und England, gewann die Champions League mit Milan und Real Madrid.

Die Toffees sollte Ancelotti nach seiner Amtsübernahme im Dezember in die nationale Spitze führen. Das erste große Ziel: Die Europa League, in den kommenden Jahren soll die Champions-League-Teilnahme realisiert werden.

Nach nur zwei Siegen aus den vergangenen fünf Premier-League-Spielen liegt der FC Everton allerdings nur auf dem 12. Tabellenplatz. Der Rückstand auf Rang fünf  und Manchester United beträgt acht Punkte.

Carlo Ancelotti glaubt aber neun Spieltage vor dem Saisonende noch immer an das große Ziel seiner ersten Saison im Goodison Park.

Hintergrund


"Wir haben noch nie über die Champions League gesprochen. Diese Mannschaft stand im Tabellenkeller. Nun sind wir noch immer im Rennen um die Europa League, aber wir müssen dafür kämpfen", sagte Ancelotti nach dem bitteren 0:4 gegen Chelsea am vergangenen Wochenende.

Gegen Chelsea sei allerdings alles schief gelaufen: "Wir waren defensiv nicht gut genug.  Wir waren zu offen, nicht kompakt genug und haben viele Zweikämpfe verloren."

Generell habe man kein gutes Spiel geliefert, zu viele Fehlpässe gespielt: "Aber wir können aus unseren Fehlern lernen."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!