FC Everton :Carlo Ancelotti: "James Rodriguez wollte einen Trainer, der ihm vertraut"

james rodriguez 3
Foto: Jefferson Bernardes / Shutterstock.com
Werbung

"James wollte unbedingt spielen, einen Verein finden, der an ihn glaubt, und einen Trainer finden, der ihm vertraut. Ich bin sicher, wenn James sich akzeptiert und geliebt fühlt, bringt er großartige Leistungen", sagte die italienische Trainerlegende (drei Champions-League-Titel als Coach) gegenüber MEN IN BLAZERS.

Bei Real Madrid spielte er keine Rolle mehr, in der Premier League blüht James Rodriguez auf. In zehn Spielen für den FC Everton hat der kolumbianische Nationalspieler zwei Tore erzielt und vier Vorlagen geliefert.

Hintergrund

Beim Wechsel im vergangenen Sommer waren einige Beobachter skeptisch, ob sich der Edeltechniker aus Kolumbien im harten englischen Ligaalltag mit dem wenig südländischen Klima auf der Insel zurechtfinden würde. Carlo Ancelotti hatte scheinbar keine Zweifel, er lobt den 29-Jährigen in den höchsten Tönen und nennt dessen Qualitäten.

"James ist kein physischer Spieler. Er ist technisch und talentiert. Man muss ihn so einsetzen, dass er seine Qualitäten abrufen kann. Wenn ich ihm auftrage, 90 Minuten den Platz rauf und runter zu rennen, wird er das nicht, wenn er den Ball halten und verteilen, gute Pässe spielen und Tore erzielen soll, dann schon."

Video zum Thema