Major League Soccer :Carlos Vela stellt Bestmarke auf - Play-Off-Teilnehmer stehen fest

Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com
Anzeige

Vor dem letzten Spieltag der Major League Soccer waren die Tickets in der Eastern Conference bereits vergeben. New York City FC beendete die Saison vor Titelverteidiger Atlanta United.

Außerdem in den Play-Offs: Philadelphia, Toronto, DC United und die New York Red Bulls.

Im Westen war es spannender. Portland besiegte den direkten Kokurrenten San Jose Earthquakes sicher mit 3:1 und schnappte sich den sechsten Rang.

Dallas siegte sogar 6:0 gegen Kansas City und tütete die KO-Phase ebenfalls ein.

Für einen neuen Rekord sorgte Carlos Vela. Der ehemalige Offensivakteur von Real Sociedad stellt mit 34 Saisontoren einen neuen Rekord auf.

Für den West-Meister Los Angeles Galaxy traf er am letzten Spieltag dreimal gegen die Colorado Rapids (3:1).

Anzeige

Da kann selbst Zlatan Ibrahimovic nicht mithalten, der auf 29 Treffer kommt und mit Los Angeles Galaxy auf dem 5. Tabellenplatz die Saison beendet.

Aus dem Westen sind neben den beiden Klubs aus Los Angeles auch Seattle, Salt Lake, Minnesota und Portland in der ersten KO-Runde.

» Santi Cazorla liebäugelt mit Wechsel in die USA

» Wertvollster Spieler: Zlatan Ibrahimovic deutlich geschlagen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige