Real Madrid :Casemiro-Vertreter: Camavinga oder eine Lösung aus den eigenen Reihen?

casemiro 2019 01
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Dass Casemiro von enormem Belang für Real Madrid ist, unterfüttert ein kurzer Blick in die Saisonstatistik des Brasilianers. Der Mittelfeldmann absolvierte bisher über 3.000 Einsatzminuten und stand in 35 Pflichtspielen auf dem Rasen.

Eine passende Lösung, sollte Casemiro einmal nicht spielfähig sein oder eine Pause brauchen, hat Zinedine Zidane nicht wirklich gefunden. Fede Valverde fühlt sich in der defensiveren Rolle nicht wohl, auch Toni Kroos agiert lieber eine Position weiter vorn.

Das Ei des Kolumbus will die MARCA gefunden haben. Zum einen bringt das Sportblatt mit Antonio Blanco eine interne Lösung ins Spiel.

Der 19-Jährige kommt derzeit in der zweiten Mannschaft zum Einsatz und gilt als defensivstark, gut am Ball und taktisch clever.

Das andere Szenario, das die MARCA aufgreift, ist eine Verpflichtung von Eduardo Camavinga.

Hintergrund


Der erst 17-Jährige in Diensten von Stade Rennes verzückt die französische Ligue 1, steht aber auch bei vielen anderen Klubs auf der Einkaufsliste.

Gute Chancen auf den Camavinga-Transfer soll Borussia Dortmund haben. Aber auch Paris Saint-Germain, der FC Barcelona und der FC Bayern haben ihre Antennen ausgefahren. Angeblich fordert Rennes eine Ablöse von 70 Millionen Euro.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!