Paris Saint-Germain :Casillas-Nachfolge: Porto bietet für Kevin Trapp


Eintracht Frankfurt sieht sich im Werben um Kevin Trapp einiger Konkurrenten ausgesetzt. Ein offizielles Angebot für den Schlussmann soll es vom FC Porto geben. Noch gilt es in dieser Personalie aber einiges zu klären.

  • Andre OechsnerFreitag, 19.07.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Die Offiziellen von Eintracht Frankfurt hatten schon zuhauf artikuliert, Kevin Trapp fest an den Verein binden zu wollen.

Paris Saint-Germain signalisiert derzeit aber wenig Interesse daran, den Ballfänger abzugeben.

Nebenbuhler FC Porto soll laut RECORD mit einem Angebot in Höhe von sechs Millionen Euro an PSG herangetreten sein.

Der 28-fache Meister Portugals muss künftig auf Iker Casillas verzichten, der aufgrund eines im Mai erlittenen Herzinfarkts ins Trainerteam aufrückte.

In Paris bietet sich Trapp wenig Aussicht auf Spielzeit, für die neue Saison ist Alphonse Areola als Nummer eins gesetzt.

An der Seine setzt sich bisher aber wenig in Bewegung, die Causa Trapp genießt aktuell nicht die höchste Priorität.

Video zum Thema

Am Ende des Tages läuft wohl alles auf ein Wettbieten zwischen Porto und Frankfurt hinaus.

Konkrete Gespräche dürften aber erst geführt werden, sollte Paris entsprechenden Ersatz im Visier haben.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige