Nolito kommt zurück :Celta Vigo macht es wie Barça - und tätigt Not-Transfer

nolito 2017 3
Foto: Stef22 / Dreamstime.com

Celta Vigo hat sich mit sofortiger Wirkung mit dem Flügelstürmer Nolito verstärkt. Das gibt der Tabellen-Siebzehnte auf seinen Kanälen offiziell bekannt. Weil Nolitos Vertrag ausgelaufen wäre, wird dem Vernehmen nach nicht mal eine Ablösezahlung an den FC Sevilla fällig.

Damit profitiert Celta Vigo von der Nottransfer-Regel, die schon im Februar infolge des Transfers von Martin Braithwaite zum FC Barcelona für Gesprächsstoff sorgte. Barça konnte damals den Dänen außerhalb der Winter-Transferperiode verpflichten, weil sich Ousmane Dembele schwer verletzt hatte.

In Vigo darf nun ein Kaderplatz nachbelegt werden, weil sich Ersatztorwart Sergio Alvarez einen Meniskusriss zugezogen hatte und die erforderliche Ausfallzeit von mindestens fünf Monaten erfüllt.

Hintergrund


Da Nolito mit dem FC Sevilla auch bei einem spanischen Klub unter Vertrag stand, konnte der Transfer gemäß den LaLiga-Statuten durchgeführt werden. Für die Andalusier kam Nolito in dieser Saison auf 20 Spiele mit fünf Toren und drei Vorlagen.

Nolito spielte schon von 2013 bis 2016 für Celta Vigo, wechselte dann allerdings für 18 Millionen Euro zu Manchester City. Von dort aus ging es nach nur einer Saison nach Sevilla. In Vigo hat Nolito einen Zweijahresvertrag unterzeichnet.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!