Kindheitstage :Cesc Fabregas bewunderte Steven Gerrard - und vergleicht sich mit Paul Scholes

cesc fabregas 2016
Foto: katatonia82 / Shutterstock.com

Im Podcast THE LOCKER ROOM hat Cesc Fabregas verraten, dass er in frühen Tagen ein glühender Fan von Steven Gerrard gewesen sei.

"Seitdem ich klein war, mochte ich Steven Gerrard", sagt er begeistert. Immer, wenn in seiner spanischen Heimatstadt die Highlights der Premier League liefen, habe Gerrard "diese Traumtore von außerhalb des Strafraums geschossen. Er ist in die Räume gelaufen und war einfach überall. Ich habe zu ihm aufgeschaut", schwärmt Fabregas.

Während sein Fußballervorbild beim FC Liverpool vorzufinden war, vergleicht sich Fabregas mit Paul Scholes von Manchester United: "Mit Blick darauf, wie ich spiele und wie ich Fußball sehe, ähnelt es Paul Scholes."

steven gerrard 4
Foto: photofriday / Shutterstock.com

Cesc Fabregas: "Paul Scholes liebte Doppelpässe"

Der ehemalige Nationalspieler habe genau wie Fabregas immer den Ball gewollt. "Er liebte Doppelpässe, er war links, er war rechts", erkennt der Iberer durchaus Parallelen.

Hintergrund


Seit Januar 2019 spielt Fabregas für den AS Monaco, ist dort Leistungsträger und Aushängeschild. Der Nachrichtenagentur AFP zufolge habe der 33-Jährige im Fürstentum über den Sommer hinaus allerdings keine Zukunft.

Nach dem Ligaabbruch soll beschlossen worden sein, den Kader drastisch zu reduzieren. Trainer Robert Moreno setzt im Zuge dessen offenbar nicht mehr auf Fabregas.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!