Foto: katatonia82 / Shutterstock.com

Chelsea-Edeljoker :Cesc Fabregas: Gespräche mit Fenerbahce, doch Monaco ist Favorit

  • Fussballeuropa Redaktion Mittwoch, 02.01.2019

Gerücht Cesc Fabregas (31) steht Medienberichten zufolge auch auf dem Einkaufszettel von Fenerbahce Istanbul.

Werbung

Der spanische Nationalspieler spielt bei Chelsea in der Premier League kaum eine Rolle, darf meist nur in der Europa League ran.

Chefcoach Maurizio Sarri würde dennoch gerne mit Fabregas weiterarbeiten, der am Saisonende ablösefrei gehen kann.

Der AC Mailand und die AS Monaco buhlen bereits um Fabregas' Dienste. Jetzt gesellt sich offenbar Fenerbahce Istanbul hinzu.

Türkischen Medienberichten zufolge will Fenerbahce den Mittelfeldregisseur bereits im Januar verpflichten und nicht bis zum Sommer warten.

Präsident Ali Koc soll bereits in London gewesen sein, um über einen Vereinswechsel von Fabregas zu verhandeln.

Ob Fenerbahce gute Karten im Fabregas-Poker besitzt, darf allerdings bezweifelt werden - aus zwei Gründen:

Sportlich läuft es mies - Fenerbahce spielt als Tabellen-17. eine Horrorsaison - und finanziell werden die Kanarienvögel Fabregas nicht das beste Angebot unterbreiten können.

Britischen Medienberichten zufolge soll Monaco die besten Karten im Poker um Fabregas haben.

Zwar spielen auch die Monegassen eine schlechte Saison, aber mit Fabregas' Ex-Mitspieler Thierry Henry als Cheftrainer haben sie ein Ass in der Hand.

Werbung

Chelsea

Weitere Themen