Cesc Fabregas kontert Courtois - und lobt Real-Flirt Eduardo Camavinga

07.05.2020 um 14:56 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
cesc fabregas
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Cesc Fabregas reagiert auf die Aussagen von Thibaut Courtois, der FC Barcelona wäre im Falle eines endgültigen Saisonabbruchs nicht der angemessene Meister in Spaniens Fußballoberhaus.

Fabregas bezeichnet Barça im spanischen Fernsehen als "würdigen Gewinner". Er vergleicht die Situation mit der in Frankreich, wo die Ligue 1 aufgrund des Coronavirus vorzeitig für beendet erklärt wurde.

"Wir hören nicht auf, weil es uns gefällt. Wir machen das, weil es unvermeidbar ist", sagt der 33-Jährige, der seit Januar 2019 in Diensten des AS Monaco steht.

Eine Aussage dieser Art war durchaus erwartbar, schließlich wurde Fabregas in La Masia ausgebildet und spielte wenig später drei Jahre als Profi im Camp Nou.

Weiterlesen nach dem Video

Außerdem hat sich Fabregas zu Eduardo Camavinga geäußert, der bei Real Madrid ganz hoch im Kurs stehen soll. Dem 17 Jahre alten Senkrechtstarter attestiert Fabregas "brutale Qualität", die man in diesem Alter nicht unbedingt erwarte.

"Er ist ein Spieler mit sehr viel Biss", sagt Fabregas, der sich Camavinga sehr gut an der Concha Espina vorstellen kann: "Für die Art, wie er spielt, würde er zu einer Mannschaft wie Real Madrid passen."

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG