Champions League :Cesc Fabregas verteidigt Solskjaers Taktik gegen PSG


Ex-Arsenal-Ass Cesc Fabregas (31) springt für Manchester United und deren Chefcoach Ole Gunnar Solskjaer in die Bresche.

  • Fussballeuropa RedaktionFreitag, 08.03.2019
Foto: Rnoid / Shutterstock.com
Anzeige

Manchester United löste am Mittwoch mit Glück das Ticket für das Champions-League-Viertelfinale. Nach dem 0:2 aus dem Achtelfinal-Hinspiel siegte United 3:1 bei PSG.

Die bessere Mannschaft war im Parc des Princes allerdings Paris Saint-Germain.

Das ist auch Julio Baptista (37) aufgefallen. Der ehemalige Offensivakteur des FC Arsenal schoss gegen Solskjaers Taktik.

"Manchester United ist unverdient in die nächste Runde gekommen. Sie haben das ganze Spiel über nur verteidigt. Sie haben Glück gehabt, PSG zu schlagen", monierte der Brasilianer auf TWITTER.

Und weiter: "So gut sie auch sind, Manchester United kann es sich nicht leisten, so zu spielen, wenn sie die Champions League gewinnen wollen."

Cesc Fabregas, einst mit Baptista beim FC Arsenal, reagierte auf die Kritik.

Video zum Thema

Der Mittelfeldregisseur des AS Monaco: "Jede Mannschaft nutzt ihre Stärken und United musste ohne acht ihrer Topspieler antreten."

"Sie mussten Eigengewächse in den letzten 20 Minuten ins Spiel bringen, weil sie sonst keine Spieler mehr hatten. Haben sie Glück gehabt? Ja. Aber sie verdienen Respekt, wenn sie bis zum Ende kämpfen und an sich glauben", stellte Fabregas klar.

Er sei generell ein Verfechter des schönen Fußballs, so der ehemalige spanische Nationalspieler: "Aber man muss sich immer den Gegebenheiten anpassen."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige