Champions League :Ernesto Valverde erklärt, warum er Semedo statt Ousmane Dembele spielen ließ

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Anzeige

Die Mannschaft des Erfolgscoachs gewann am Mittwochabend mit 4:1 im heimischen Camp Nou gegen den AS Rom.

Die Katalanen stehen nach den Toren von Gerard Pique und Luis Suarez sowie zwei Eigentoren der Giallorossi mit einem Bein im Halbfinale.

Ernesto Valverde sieht die Sache allerdings anders. "Ich sehe uns noch nicht im Halbfinale, absolut nicht", erklärte er nach der Partie.

"Roma hat sich als großartige Mannschaft präsentiert. Wir haben jetzt ein Spiel dort und noch viele weitere Hindernisse zu überwinden."

Der frühere Coach von Valencia, Athletic Bilbao und Olympiakos erklärte zudem seine taktische Maßnahme  auf der rechten Seite.

Valverde hatte Nelson Semedo und Sergi Roberto aufgeboten, Rechtsaußen Ousmane Dembele blieb nur die Ersatzbank.

Valverde: "Wir haben uns auf den linken Flügel der Roma eingestellt, dort sind sie sehr stark. Wir mussten sie zurückdrängen."

Anzeige