Anzeige

Champions League :Michael Zorc erklärt: Was sich im Spiel von Borussia Dortmund jetzt ändern muss

michael zorc 2
Foto: Fingerhut / Shutterstock.com
Anzeige

"Aggressivität, mehr Robustheit in den Zweikämpfen, mehr Aktivität auch im eigenen Ballbesitz. Mutiger spielen", zählte Borussia Dortmunds Sportdirektor bei DERWESTEN.DE auf.

Am Wochenende verlor die Elf von Trainer Peter Bosz noch 2:3 gegen RB Leipzig, die am Dienstag in der Königsklasse daheim den FC Porto empfangen.

Für Michael Zorc gab es aber auch positive Dinge im "nicht überzeugendem Spiel" gegen die Sachsen.

"Wir hatten doch eine Mehrzahl an Torchancen. Und die müssen wir besser nutzen. Gerade in der Champions League musst du deine Torchancen nutzen, wenn du am Ende gewinnen willst. Es sind immer die gleichen Rezepte, der Fußball wird ja nicht neu erfunden", so der Ex-Profi.

Nach den Champions-League-Niederlagen gegen Real Madrid und Tottenham Hotspur ist der BVB zum Siegen verdammt, um noch das Achtelfinale erreichen zu können.

"Zum einen haben wir gegen eine überragende Qualität gespielt gegen Real Madrid, die gegen uns auch eine außergewöhnlich gute Leistung gezeigt haben. Auch Tottenham ist ja nicht durch Zufall oder Lotterie zweimal in Folge Vizemeister in England geworden", verteidigte sich Zorc.

Fehler in der auf diesem Niveau werden "auch anders bestraft als vielleicht in manchen Bundesligaspielen", sagte Zorc weiter.

Man müsse versuchen, diese zu minimieren und die eigenen Stärken noch besser auf den Platz bringen.

Folge uns auf Google News!