Foto: Kostas Koutsaftikis / Shutterstock.com

Champions League :Nach Rekord-Pleite: Diego Simeone verbeugt sich vor Dortmund

  • Tobias Krentscher Donnerstag, 25.10.2018

Diego Simeone bekam gegen Borussia Dortmund seine höchste Pflichtspielniederlage als Chefcoach von Atletico Madrid verpasst.

Werbung

Simeone, der Atletico Ende 2011 übernahm und seitdem zu acht Titeln sowie in zwei Champions-League-Endspiele führte, kassierte mit seinen Colchoneros gegen den BVB eine 0:4-Klatsche.

Eine so hohe Niederlage hatte Simeone noch nie einstecken müssen seit seiner Amtsübernahme beim Madrider Arbeiterklub.

Nach den Toren von Axel Witsel (38. Minute), Raphael Guerreiro (73. und 89.) sowie Jadon Sancho (83.) zeigte sich der 48-Jährige beeindruckt von seinem Gegner.

"Dortmund hat sehr dynamisch und sehr pragmatisch gespielt. Sie sind stark im Ballbesitz, haben große Schnelligkeit im Spiel", dozierte er im Pressegespräch.

Simeone verneigt sich regelrecht vor den Schwarzgelben: "Sie sind auf einem großartigen Weg. Hoffentlich können sie so weiterspielen, denn es macht großen Spaß, ihnen zuzusehen."

Atletico Madrid hat trotz der Pleite im Signal Iduna Park weiterhin gute Chancen auf das Achtelfinale.

Dortmund führt die Gruppe mit 9 Punkten an, dahinter folgen Atleti (6), Brügge (1) und Monaco (1).

Atletico Madrids Abwehrchef Diego Godin fordert in den verbleibenden drei Königsklassen-Vorrundenspielen eine Steigerung.

"Wenn es nicht gut läuft, muss man sich eingestehen, dass wir uns sowohl individuell als auch kollektiv verbessern müssen. So reicht es nicht", erklärte der uruguayische Nationalverteidiger.

Werbung

Atletico Madrid

Weitere Themen