Champions League :Radamel Falcao: Der Tiger kündigt Guardiola und ManCity einen heißen Kampf an

radamel falcao monaco 2
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

"Jeder Fehler könnte fatale Auswirkungen haben", sagte der kolumbianische Mittelstürmer vor dem Champions-League-Kracher gegen die Guardiola-Truppe aus Manchester.

Die Monegassen müssen einen 3:5-Rückstand aus dem Hinspiel im Etihad Stadium aufholen. Falcao glaubt an eine erfolgreiche Aufholjagd gegen die Citizens.

"Im Fußball kann alles passieren", sagte der Südamerikaner, der im Hinspiel doppelt traf: "Wir glauben dran."

Falcao setzt gegen die Sky Blues auch auf seine eigene Klasse. "Meine Stärke, die mich zurückkommen ließ, ist mein Glauben an Jesus. Ohne diesen hätte ich es nicht geschafft."

Nachdem Falcao in den vergangenen beiden  Jahren bei Manchester United und Chelsea nach einem Kreuzbandriss wenig zu lachen hatte und selten das Vertrauen von Louis van Gaal  bzw. Jose Mourinho geschenkt bekam, läuft es jetzt wieder rund für den "Tiger".

Hintergrund


Der Altmeister trifft regelmäßig, ist unumstrittener Stammspieler und Leitwolf der jungen und hungrigen Truppe von Chefcoach Leonardo Jardim.

Eine Rolle, die Falcao gefällt: " Es ist eine Ehre, diese Gruppe aus immens talentierten Spielern anführen zu dürfen. Viele haben eine große Zukunft vor sich."