Champions League :Trotz Blamage gegen Barça: PSG-Boss setzt weiter auf Unai Emery

unai emery 7
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Die Franzosen standen nach einem 4:0-Sieg im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League im heimischen Parc des Princes gegen Barcelona mit mehr als einem Bein im Viertelfinale.

Doch im Camp Nou agierte die Truppe von Unai Emery ängstlich und verlor mit 1:6. Das Aus in der Königsklasse war besiegelt.

Dabei hatten man den Europa-League-Sieger Unai Emery als Nachfolger von Laurent Blanc geholt, da der Spanier ein Experte für den Europapokal ist.

Nach dem blamablen Aus gab es offenbar Redebedarf zwischen PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi und dem Übungsleiter.

"Ich habe in den letzten Tage lange Gespräche mit Emery geführt", verriet der Präsident des französischen Meisters gegenüber der Tageszeitung LE PARISIEN.

Dabei wusste Unai Emery den Boss offenbar zu überzeugen, denn der setzt weiter auf ihn. "Er verfügt über große Qualitäten. Er besitzt meine volle Unterstützung", so Nasser Al-Khelaifi.