Chelsea

Thomas Tuchel nimmt Saul Niguez wieder in Schutz

saul niguez atletico madrid 2017 2
Foto: mr3002 / Shutterstock.com

Am Wochenende war es mal wieder soweit: Im Auswärtsspiel gegen die Wolverhampton Wanderers (0:0), das der FC Chelsea wegen Corona-Ausfällen arg dezimiert bestritt, ersetzte Saul Niguez zur Halbzeit den verletzten Trevoh Chalobah.

Saul hatte nach seinem schwachen Beginn in London einmal mehr nicht überzeugen können. Thomas Tuchel steht dem in der Kritik stehenden Iberer, der bis Saisonende von Atletico Madrid ausgeliehen ist, einmal mehr öffentlich zur Seite.

Chelsea

"Ich werde unsere Spieler immer schützen. Er hat gestern als Sechser, Neuner und Außenverteidiger gespielt. Ist das fair für ihn? Nein, das ist es nicht", sagte Tuchel nach der enttäuschenden Nullnummer. "Wenn man es in den richtigen Kontext setzt, wird man ein gemäßigteres Bild und eine angemessenere Reaktion erhalten."

Für Saul sind bislang lediglich zehn durchwachsene Pflichtspiele mit 440 Minuten dokumentiert. In den letzten Wochen wurde sogar schon spekuliert, dass die mit Atletico vereinbarte Leihe, die eine Kaufoption enthält, schon im Januar abgebrochen werden könnte. Tuchel hält davon offenbar nichts.