Chelsea :30 Millionen: Maxence Lacroix im Chelsea-Visier

imago maxence lacroix 2021 2
Foto: regios24 / imago images
Werbung

Der FC Chelsea hat sich offenbar in den Transferpoker um Maxence Lacroix eingeschaltet. Das geht aus einem Bericht des Bezahlsender SYK hervor, nach dem die Blues den Kontakt mit Vertretern des Innenverteidigers bereits aufgenommen haben.

Lacroix spielt mit dem VfL Wolfsburg eine hervorragende Saison und fixierte am letzten Bundesliga-Spieltag die Qualifikation für die Champions League. Die Niedersachsen bemühen sich schon seit Wochen, den noch bis 2024 datierten Vertrag vorzeitig zu verlängern. Lacroix soll jedoch schon zweimal abgesagt haben.

Wolfsburg würde den 21-jährigen Innenverteidiger aufgrund seiner starken Auftritte natürlich gerne langfristig behalten. Sollte Lacroix Wechselabsichten hegen wäre der VfL wohl bereit dazu, für eine Summe von 30 Millionen Euro einem Verkauf zuzustimmen.

Hintergrund


Für Thomas Tuchel könnten in diesem Sommer einige Veränderungen anstehen. Die Zusammenarbeit mit Thiago Silva läuft aus und auch bei Andreas Christensen und Antonio Rüdiger, die jeweils noch bis 2022 gebunden sind, muss in wenigen Wochen eine Entscheidung getroffen werden.

Borussia Dortmund soll sich ebenfalls gerne mit Lacroix verstärken wollen, hat aber nur bei einem Verkauf einer seiner Superstars die nötigen finanziellen Mittel, um sich den Franzosen in den Kader zu holen.