Cesar Azpilicueta peilt Karriereende bei Chelsea an – Verein spielt auf Zeit

20.01.2022 um 10:22 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
cesar azpilicueta
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Sportdirektorin Marina Granovskaia gilt als wichtigste Manager-Persönlichkeit im Verein. Die frühere Assistentin von Klubboss Roman Abramovich ist eine knallharte Verhandlungspartnerin. In der Vergangenheit ließ sie Vereinslegenden wie John Terry und Frank Lampard bis zum letzten Augenblick schmoren, um ihnen dann nur einen neuen Einjahres-Vertrag anzubieten.

Wie The Athletic in Erfahrung brachte, soll bei Azpilicueta die gleiche Vorgehensweise zum Erfolg führen. Diesmal könnte die Sportdirektorin den Bogen aber überspannen. Der Rechtsverteidiger wird nämlich vom FC Barcelona umworben und könnte im Sommer in seine Heimat zurückkehren, wenn ihn die Blues zu lange zappeln lassen.

Vor einem Monat zeigte sich der Spieler auf der Vereinswebsite noch ganz zuversichtlich in Bezug auf seine Zukunft bei Chelsea. "Wie ich immer sagte, habe ich das Gefühl, dass ich das Vertrauen und die Zuversicht des Klubs habe und jetzt konzentriere ich mich auf jedes Spiel."

Der 32-Jährige, der 2012 von Olympique Marseille an die Stamford Bridge gewechselt war, würde seine Karriere wohl gerne an der Stamford Bridge beenden. Wenn ihn die Verantwortlichen gewähren ließen...

Video zum Thema
Verwendete Quellen: thesun.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG