Wechsel zu Juve :Chelsea begründet Abgang von Maurizio Sarri


Nach nur einer Saison beendeten der FC Chelsea und Maurizio Sarri die für mehrere Jahre ausgelegte Zusammenarbeit. Blues-Direktorin Marina Granovskaia erklärt, wie es zur Trennung des Cheftrainers kam.

  • Andre OechsnerMontag, 17.06.2019
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Der FC Chelsea legte Maurizio Sarri bei seinem Vorhaben, nach nur einer Saison wieder nach Italien zurückzukehren, offenbar keine Steine in den Weg.

"In Gesprächen nach dem Europa-League-Finale hat Maurizio deutlich gemacht, dass er sehr gerne in sein Heimatland zurückkehren möchte", erklärt Managerin Marina Granovskaia auf der Blues-Homepage.

Gleichzeitig habe es Sarri für wichtig erachtet, wieder näher bei seiner Familie zu sein.

Zudem zeige er sich verantwortlich für das Wohlergehen seiner Eltern, die das mittlere Lebensalter überschritten haben.

Der 60-jährige Sarri wird künftig bei Juventus Turin an der Seitenlinie stehen, wo er den scheidenden Massimiliano Allegri beerben wird.

Im Piemont unterzeichnete er einen bis 2022 datierten Vertrag, als Ablöse werden dem Vernehmen nach zwischen fünf und sechs Millionen Euro fällig.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige