Chelsea noch immer heiß auf Cristiano Ronaldo – Roma auch im Spiel

25.10.2022 um 08:36 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
cristiano ronaldo
Cristiano Ronaldo soll beim FC Chelsea weiterhin begehrt sein - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Der FC Chelsea hat weiterhin ein Auge auf Cristiano Ronaldo. Der britische Journalist Ben Jacobs schreibt, dass der neue Besitzer Todd Boehly noch immer einen Reiz darin sieht, Ronaldo in den Westen Londons zu holen. Vor allem im Hinblick des großen Vermarktungspotenzials.

Ex-Trainer Thomas Tuchel soll mehrfach von Boehly darum gebeten worden sein, sich mit Ronaldo zu befassen. Der inzwischen durch Graham Potter ersetzte Deutsche hatte eine Zusammenarbeit mit Ronaldo allerdings nie ernsthaft in Betracht gezogen.

Und Potter hat nun andere Stürmer wie Ivan Toney (26, FC Brentford), Jonathan David (22, OSC Lille) und Rafael Leao (23, AC Mailand) im Visier. Ronaldo, der nach aktuellem Stand im Sommer ablösefrei wäre, könnte bei Gehaltsverzicht noch ganz andere Klubs auf den Plan rufen.

Jacobs berichtet unter Verweis auf Quellen, die Ronaldos Berater Jorge Mendes nahestehen, dass sich ein Wechsel zur AS Rom ergeben könnte. Vor allem dann, wenn sich die Italiener für die Champions League qualifizieren. Unter Roma-Trainer Jose Mourinho hatte Ronaldo einst sehr erfolgreich für Real Madrid gespielt.

Weiterlesen nach dem Video

Mendes würde seinen Klienten aber wohl gerne in der Premier League belassen. Der Starberater soll darauf hoffen, dass sich Boehly bis Januar bei Chelsea für die sportlichen Belange verantwortlich zeigt. Die Blues scheinen offenbar die reizvollste Option.

Verwendete Quellen: Ben Jacobs
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG