Chelsea-Flop Falcao :»Ich hätte nach China gehen können, aber…

radamel falcao chelsea 2
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

"Es stimmt, ich hatte zwei Offerten aus China. Aber ich bin geblieben,  weil ich noch eine Chance für mich sehe", sagte der Südamerikaner gegenüber El Tiempo.

Falcao war im vergangenen Sommer nach einer enttäuschenden Saison bei Manchester United zum FC Chelsea gekommen, an der Stamford Bridge konnte Falcao aber ebenfalls nicht überzeugen.

Zu schwachen Leistungen gesellten sich zu allem Überfluss Verletzungsprobleme, seit fast vier Monaten fehlt der einstige Top-Torjäger dem englischen Meister verletzungsbedingt.

Trotzdem lockte China mit der Aussicht auf ein noch höheres Millionengehalt als derzeit - aktuell soll Falcao 16 Millionen Euro pro Jahr kassieren - Falcao sagte jedoch ab.

"Ein Wechsel wäre der einfachste Weg gewesen, aber ich will lieber hier bleiben und um meinen Platz kämpfen", kündigte Falcao einen Angriff auf die Stammplätze bei den Blues an.

Hintergrund


Falcaos Leihvertrag beim FC Chelsea ist noch bis zum Saisonende gültig, sein Anschlussvertrag beim AS Monaco ist bis 2018 datiert.

Wie es für ihn weitergeht, weiß der Superstar noch nicht: "Ich konzentriere mich nur auf diese Spielzeit, den Rest wird man sehen."