Chelsea :Frank Lampard wehrt sich gegen Kritik von Ex-Schützling Jorginho

frank lampard 2020 01 006
Foto: MDI / Shutterstock.com
Werbung

Nach der Trennung vom Trainer waren viele Chelsea-Akteure enttäuscht. In zahlreichen Interviews sprachen die Spieler über die tolle Arbeit ihres ehemaligen Chefs.

Jorginho, der unter Lampard nicht über die Rolle des Ersatzspielers hinauskam, trat bei ESPN Brazil jedoch verbal nach. "Ich glaube, er kam zu früh, übersprang einige Schritte und war nicht bereits für einen Job auf diesem Niveau."

Frank Lampard bezog nun im Telegraph Stellung zu dieser Aussage: "Wenn du einen Verein verlässt, wird es immer Spieler geben, die unter dir nicht häufig spielten und die nun das Gefühl haben, dass sie über deine Arbeit urteilen müssten."

Hintergrund


Die Chelsea-Legende ist mit seiner Arbeit im Reinen. "Nach meinem Jahr bei Derby, stand für mich fest, dass ich zu Chelsea wollte, um sie dazu zu bringen den Ball schneller zu bewegen und die gegnerischen Reihen schneller zu attackieren."

Großen Wert legte er auf die Integration von jungen Talenten. "Ich versuchte einige jüngere Spieler in das Team einzubauen. Das ist mir gelungen. Ich habe es nicht ins Endspiel geschafft, aber ich denke, dass ich einige Dinge tat, auf die sich stolz sein kann."