Premier League

Frenkie de Jong: Zwischen Chelsea und Barça wird es heiß

getty frenkie de jong 22080311
Foto: / Getty Images

Nachdem sich Manchester United und der FC Barcelona nach aktuellem Ermessen nicht auf einen Transfer von Frenkie de Jong verständigen konnten, versucht nun offenbar der FC Chelsea sein Glück.

Laut Informationen des Portals The Athletic befinden sich die Blues im direkten Austausch mit dem spanischen Vizemeister der vergangenen Saison – und seien optimistisch gestimmt, demnächst eine Einigung erzielen zu können. Rund ein Monat bleibt hierfür noch Zeit.

Chelsea

Ob Chelsea mit seinem Versuch erfolgreicher sein wird als Ligakonkurrent United, bleibt mit offenem Ende abzuwarten. Immerhin haben de Jong schon die Red Devils nicht von einem Wechsel überzeugen können. Bei Chelsea würde statt der Europa League immerhin Fußball in der Champions League winken.

Frenkie de Jong will Barça nicht verlassen

De Jong hatte in der Vergangenheit aber gegenüber der Vereinsführung in Barcelona während interner Gespräche sowie in der Öffentlichkeit stets darüber informiert, dass er Barça gar nicht verlassen möchte.

Daraufhin entfachte sich eine extrem hitzige Diskussion, weil Barça von de Jong angeblich fordert, im Falle eines Verbleibs auf die Hälfte seines Gehalts zu verzichten. Genauso wie von einer Luftveränderung hält der 25-Jährige auch davon natürlich nichts.

De Jong stand beim letzten Spiel während der USA-Tournee gegen die New York Red Bulls (2:0) erstmals in der Startelf. Trainer Xavi Hernandez hatte im Nachgang allerdings darauf verzichtet, eine Art Treueschwur gegenüber dem Niederländer abzugeben.

"Ich brauche keine Signale auf dem Spielfeld zu senden, ich kann direkt mit meinem Spieler sprechen", erklärte Xavi, der über de Jong anfügte: "Ich weiß nicht, ob er bleiben wird. Es ist noch Zeit, es kann noch viel passieren. Im Moment ist er Teil des Teams, wie alle anderen auch."