Chelsea :Großes Interesse des FC Chelsea: Jules Kounde bricht sein Schweigen

imago jules kounde 290921
Foto: Pressinphoto / imago images
Werbung

Die Frage danach musste ja irgendwann kommen. Ausweichen konnte Jules Kounde am Dienstag jedenfalls nicht mehr. Der Innenverteidiger nahm vor dem Auswärtsspiel in der Champions League gegen den VfL Wolfsburg (Mittwoch, 21 Uhr) wie Trainer Julen Lopetegui auf dem Pressepodium Platz.

"Wir alle wissen, dass es ein lebhafter Sommer war. Jetzt ist er vorbei", war Kounde schon nahezu dazu gezwungen sein Schweigen zu dem zu brechen, was in den letzten Wochen die, die es mit dem FC Sevilla halten, umgetrieben hatte. Der FC Chelsea hatte sich in Kounde festgebissen, wollte den Innenverteidiger unbedingt nach London holen. Die Verhandlungen scheiterten allerdings.

Hintergrund

Zum FC Chelsea? "Konzentriere mich auf das, was ich zu tun habe"

"Ich konzentriere mich auf die Mannschaft und auf das, was ich zu tun habe", fügte Kounde an. "Die Mannschaft braucht mich und ich brauche die Mannschaft, damit wir unser Bestes geben." Was will er auch anderes sagen? Auf die Berichterstattung, er sei unzufrieden darüber, dass sein gewünschter Chelsea-Wechsel platzte, ging der 22-Jährige nicht näher ein.

In den letzten Stunden des Transfermarkts war noch mal richtig Bewegung in die Personalie reingekommen. In Sevilla hatte man aber schon früh die Leitplanken definiert und klargemacht, dass Kounde nur für den Preis seiner Ausstiegsklausel (75 bis 80 Mio. Euro) zu haben sein wird.

Frankreichs dreifacher Nationalspieler richtet den Blick lieber in die Zukunft. "Im Moment bin ich mit den Ergebnissen und meiner Spielweise zufrieden, auch wenn ich noch viel Raum habe, um mich zu verbessern und eine bessere Saison als die letzte zu spielen."

Video zum Thema