"Hat er in seinem Interview viel gesagt?" Thomas Tuchel zieht Chelsea-Juwel Lewis Hall nach erfolgreichem Debüt auf

thomas tuchel 2021 5
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Der erst 17-Jährige Hall durfte erstmals für die Profimannschaft der Londoner ran und wusste durchaus zu überzeugen. So leitete er zwei Treffer direkt mit ein und ließ hinten als Linksverteidiger nur wenig anbrennen.

"Seitdem ich als Kind bei Chelsea startete, habe ich darauf hingearbeitet", erklärte der Debütant nach dem Match. "Endlich die Gelegenheit zu bekommen und vor meiner Familie und den tollen Fans zu spielen, ist es ein unglaubliches Gefühl."

Im Interview verriet Hall, der vor zwei Wochen schon gegen Brentford auf der Ersatzbank saß, wie er von seiner Nominierung für das Pokalspiel erfuhr. "Wir hatten tagsüber ein Meeting, als er (Thomas Tuchel, Anmerkung der Redaktion) das Team ankündigte und ich war sofort sehr nervös. Ich sah meinen Namen auf dem Mannschaftsbogen und war sehr nervös. Es brauchte einige Stunden für die Verarbeitung."

Chelsea

Als sein Trainer nach ihm zum Interview erschien, zeigte sich dieser überrascht über den Redefluss seines Spielers. "Hat er in seinem Interview viel gesagt? Ich habe ihn im Training noch nicht so viel reden gehört", witzelte der ehemalige Dortmund-Trainer.

Neben dem Spott hatte Thomas Tuchel aber nur lobende Worte für seinen Schützling über.: "Aber er hat es verdient zu spielen, er ist ein netter Kerl und sehr ruhig. Er nutzte seine Chance und war maßgeblich an ein einigen Toren beteiligt. Ich freue mich für ihn." Mit Lewis Hall besitzt Tuchel nach dem starken Profi-Debüt eine weitere Alternative für den bis zum Saisonende ausfallenden Ben Chilwell.