Chelsea :John Obi Mikel: "Oh mein Gott, es ist Didier Drogba"

john obi mikel chelsea 2
Foto: mooinblack / Shutterstock.com
Werbung

"Er war der Typ, der mir wirklich geholfen und mir viel Selbstvertrauen gegeben hat", berichtet Mikel im Interview mit dem Onlineportal The Athletic von der engen Verbindung zu Essien.

Mikel wechselte 2006 im Alter von 19 Jahren für 20 Millionen Euro an die Stamford Bridge. In London spielte er plötzlich an der Seite von Spielern, die einst in Afrika im Fernsehen bewundert hatte.

Hintergrund

"Ich dachte immer: 'Oh mein Gott, es ist Didier Drogba. Es ist Frank Lampard . Es ist John Terry'", blickt Mikel auf die ersten Begegnungen mit seinen Mannschaftskollegen zurück. Michael Essien habe ihm aber immer wieder Mut zugesprochen, und ihn daran erinnert, wie er sich auf dem Platz zu verhalten habe.

Mikel machte letztendlich 372 Spiele für den zweimaligen Champions-League-Sieger, ehe er sich Anfang 2017 aus London in Richtung Chinese Super League verabschiedete. Derzeit lässt er seine Karriere in Kuwait ausklingen.

Michael Essien: Wann beendete er seine Karriere?

Essien (38) kommt auf 256 Partien für Chelsea, gewann unter anderem dreimal den englischen Pokal, zweimal die englische Meisterschaft und die Königsklasse 2012.

Seine Karriere beendete er im Sommer 2020. Derzeit ist der langjährige Nationalspieler als Cotrainer in Dänemark bei Nordsjaelland angestellt.

Video zum Thema