Premier League Jules Kounde: FC Chelsea drängt auf schnellen Kauf – Streit um Ablösesumme

getty jules kounde 220516
Foto: / Getty Images

Die Londoner hatten Kounde bereits vor der aktuellen Saison auf ihrer Wunschliste, konnten den FC Sevilla jedoch nicht von einem Verkauf überzeugen. Wie Estadio Deportivo in Erfahrung brachte, versuchen die Blues jetzt erneut ihr Glück. Obwohl der Vertrag des Defensivspielers noch bis 2024 Gültigkeit besitzt, hoffen die Verantwortlichen des FC Chelsea, die Ausstiegsklausel in Höhe von 80 Millionen Euro drücken zu können.

Am Verhandlungstisch hält Sevilla allerdings alle Trümpfe in der Hand. Wie erwähnt hat der Spieler noch zwei Jahre Vertrag und ist darüber hinaus sehr gefragt. Die Andalusier können somit ruhigen Gewissens auf ihrer hohen Ablöseforderung bestehen. Auf der anderen Seite hat sogar der FC Barcelona, der als großer Interessent gilt, nicht vor, mehr als 55 Millionen Euro für Kounde zu bieten.

Chelsea

Der französische Nationalspieler soll indes den FC Chelsea als zukünftigen Arbeitgeber bevorzugen. An dieser Stelle müssen die Blues immerhin keine Überzeugungsarbeit mehr leisten. Dennoch steht der Verein unter Zeitdruck. Mit Antonio Rüdiger und Andreas Christensen verliert das Team von Thomas Tuchel zu Saisonende seine zwei etatmäßigen Innenverteidiger. Die Suche nach adäquaten Erben genießt daher höchste Priorität.