Chelsea :Kai Havertz: Thomas Tuchel verteilt Extralob an Chelsea-Matchwinner

imago kai havertz 2021 2
Foto: PA Images / imago images

Zum 13. Mal erhielt Kai Havertz im Heimspiel gegen Everton ein Mandat in der Premier-League-Startelf des FC Chelsea. Beim 2:0 im Aufeinandertreffen der Verfolger avancierte der deutsche Nationalspieler mit zwei Torvorlagen zum Matchwinner.

"Ich bin sehr zufrieden mit Kai. Er hat das Vertrauen, das wir ihm geben, zurückgezahlt", konstatierte Thomas Tuchel im Anschluss an die Partie. Den aufgrund der Ablöse, die bis zu 100 Millionen Euro betragen kann, enorm hohen Ansprüche, wurde Havertz bis heute nur äußerst selten gerecht.

"Das erwarten wir von ihm: Dass er sich zwischen den Linien bewegt, die Bälle kontrolliert und den Zug zum Tor zeigt, Assists zu liefern und selber abzuschließen", sagte Tuchel. "Er hat alle Fähigkeiten, ein dominanter Spieler in der Offensive zu sein, das hat er heute gezeigt."

Havertz schoss nach einer halben Stunde Evertons Verteidiger Ben Godfrey an, von dem aus der Ball ins Tor ging. Außerdem entsprangen seinen Ideen mehrere gefährliche Angriffe, in der 65. Minute holte er den wenig später durch Jorginho verwandelten Elfmeter raus.

Hintergrund


Selbst jubeln durfte Havertz am Mittwoch nicht, zumindest nicht, bis das Tor auf der Anzeigentafel aufleuchtete. Sein Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 (54.) wurde wegen eines Handspiels zurückgepfiffen.

Chelsea hat sich durch den Heimerfolg zunächst an West Ham vorbeigeschoben und belegt Tabellenplatz 4. Für Tuchel ging damit die Erfolgsserie weiter: Seit seinem Amtsantritt ist er in elf Spielen noch immer ungeschlagen (8 Siege, 3 Remis).