Chelsea :Chelsea kassiert Pleite für die Geschichtsbücher


Die Siegesserie zu Beginn der Saison ist vergessen. Stattdessen gab es für den FC Chelsea bittere Pleiten.

  • Fabian BiastochMontag, 11.02.2019
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Im Januar mussten sich die Blues schon 0:4 gegen Bournemouth geschlagen geben. Eine bittere Pille, auf die eine noch bitterere am Sonntag bei Manchester City folgte.

Sechs Gegentote musste Maurizio Sarri verdauen. Die ersten vier gelangen der Elf von Pep Guardiola dabei in den ersten 25 Minuten.

Es ist das erste Mal seit Roman Abramowitsch den FC Chelsea gekauft hat, dass sie vier Gegentreffer in der ersten Halbzeit hinnehmen mussten.

Zuletzt geschah das 1999, als der FC Sunderland die Blues mit 4:1 vom Platz fegte. Damals gelangen Niall Quinn und Kevin Phillips vier Treffer innerhalb von 38 Minuten.

Doch auch nach der Pause wurde es bekanntlich nicht besser. Sergio Agüero erzielte seinen dritten Treffer für Manchester City und Raheem Sterling seinen zweiten. Ilkay Gündogan zählte ebenso zu den Torschützen.

Eine schlimmere Niederlage hat Chelsea 1991 kassiert. Damals wurden sie von Nottingham Forest 7:0 geschlagen.

Die höchste Pleite in der Liga kassierten sie 1953 in der damaligen First Division mit 1:8 gegen Wolverhampton.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige