Chelsea :Kepa Arrizabalaga spricht über Gründe für Chelsea-Wechsel

kepa arrizabalaga 3
Foto: Marcin Kadziolka / Shutterstock.com

80 Millionen Euro ließ sich Chelsea die Dienste des spanischen Nationalkeepers kosten, um ihn per Aktivierung seiner Ausstiegsklausel aus dem Baskenland loszueisen - nie war ein Torhüter teurer.

Im Winter 2017/2018 wurde Kepa bereits mit Real Madrid in Verbindung gebracht, angeblich soll es bereits einen Medizincheck gegeben haben.

Doch der Deal mit dem spanischen Rekordmeister kam nicht zustande, Kepa verlängerte seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag langfristig und stimmte der 80-Mio-Ausstiegsklausel zu.

Seit einigen Wochen ist er nun in der Premier League aktiv. Der Baske bereut den Wechsel an die Stamford Bridge nicht. Das erläuterte er gegenüber der Sporttageszeitung AS.

"Das ist ein großartiger Verein, der in den letzten Jahren die Champions League, die Europa League und die Premier League gewonnen hat", betonte der 23-Jährige.

Hintergrund


"Wir haben eine Mannschaft mit großartigen Spielern. Es war eine gute Wahl und ich bin glücklich, diesen Schritt gemacht zu haben."

Der teuerste Keeper der Welt will Chelsea die Ablösesumme nun "auf dem Feld zurückzahlen":

"Ich bin glücklich über die Anstrengungen, die Chelsea unternommen hat, weil es nicht einfach ist, diese Beträge zu zahlen."