Chelsea :Kepa oder Mendy? Thomas Tuchel mit Klarstellung zur Torhüterfrage

kepa 2020 10015
Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com

Eigentlich sollte Kepa Arrizabalaga lediglich im FA Cup in Barnsley Spielpraxis erhalten. Dass der Iberer auch am Montagabend im Meisterschaftsspiel gegen Newcastle zwischen den Pfosten des FC Chelsea stehen durfte, sorgte an der Stamford Bridge für Verwunderung. Zudem hielt Kepa noch zweimal die Null.

Bestand wird dies allerdings nicht haben, wie Thomas Tuchel nach der Partie klarmachte: "Edouard ist die Nummer 1, so bleibt es auch. Ich bin sehr glücklich, dass Kepa zum zweiten Mal torlos blieb. Es war der richtige Moment, um ihn den Rhythmus spüren zu lassen und sein Selbstvertrauen aufzubauen."

Hintergrund


Tuchel habe darauf gehofft, dass Kepa seine besten Leistungen zeigen werde, der Iberer befinde sich nun immerhin in Lauerstellung, was den Stammposten betrifft. Damit sollte klar sein, dass Mendy derjenige ist, der im kommenden Auswärtsspiel gegen den FC Southampton (Samstag, 13.30 Uhr) für die Blues wieder die Bälle fängt.

Für Kepa bleibt trotz seiner guten Performance also weiterhin nur der ungenügsame Platz auf der Ersatzbank. Im Winter wollte Chelsea den 26-Jährigen angeblich loswerden, fand aber keinen solventen Abnehmer. Im Sommer dürfte sich der Schnapper erneut auf Vereinssuche begeben.