Chelsea und Man United kämpfen um Transfer-Ass Michael Edwards

26.06.2022 um 10:24 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
mohamed salah
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Wie die Daily Mail berichtet, signalisierten sowohl der FC Chelsea als auch Man United großes Interesse an Edwards. Dass es sich bei beiden Klubs um Erzrivalen des FC Liverpool handelt, sei erst einmal zu vernachlässigen.

Beide Vereine haben zuletzt mit großen (personellen) Problemen zu kämpfen gehabt und brauchen diesbezüglich eine neue Führung. Manchester United hatte in den letzten Jahren etwa kein glückliches Händchen bei Spielerkäufen bewiesen.

Klubboss Richard Arnold echauffierte sich gerade erst öffentlich über die verfehlte Transferpolitik seines Vereins. Die Red Devils haben "viel Geld verbrannt", ohne einen entsprechenden Mehrwert zu generieren.

Der FC Chelsea hat auf der anderen Seite mit einem wahren Aderlass zu kämpfen. Neben den Verteidigern Antonio Rüdiger (Real Madrid) und Andreas Christensen (vermutlich FC Barcelona) verlieren die Blues demnächst wohl zusätzlich Romelu Lukaku, den es zurück zu Inter Mailand verschlägt. Marcos Alonso und Cesar Azpilicueta wollen ebenfalls weg, beide stehen auf der Wunschliste von Barça.

Michael Edwards wäre an der Themse folgerichtig für den Neuaufbau zuständig. Der langjährige Sportdirektor des FC Liverpool ist berüchtigt für seinen guten Instinkt auf dem Transfermarkt. In seine Regentschaft bei den Reds fallen unter anderem die Verpflichtungen der Volltreffer Mohamed Salah, Alisson, Sadio Mane und Virgil van Dijk. Kein Wunder, dass der Manager umworben wird.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG