Chelsea :Nach Foul: Antonio Rüdiger entschuldigt sich bei Kevin De Bruyne

antonio rudiger 2018 4
Foto: daykung / Shutterstock.com
Werbung

In der zweiten Halbzeit des Champions-League-Finale zwischen dem FC Chelsea und Manchester City rasselten Antonio Rüdiger und Kevin De Bruyne zusammen. Für den Belgier ging es danach nicht mehr weiter, unter Tränen musste er den Platz verlassen.

Einen Tag nach dem 1:0-Sieg Chelseas entschuldigte sich Rüdiger via Twitter: "Die Verletzung von Kevin De Bruyne tut mir wirklich leid. Natürlich war das keine Absicht von mir."

Hintergrund

"Ich habe mich bereits persönlich mit Kevin in Verbindung gesetzt und ich wünsche ihm wirklich eine schnelle Genesung und hoffe, dass wir ihn sehr bald wieder auf dem Spielfeld sehen können."

In besagter Szene erlitt De Bruyne eine Nasenbeinfraktur sowie einen Bruch des Augenhöhlenbodens. Es lässt sich nur erahnen, was für die Citizens im restlichen Spielverlauf noch möglich gewesen wäre, hätte De Bruyne weiterhin auf dem Platz gestanden.

Entwarnung gibt es derweil bezüglich De Bruynes Teilnahme an der kommenden Europameisterschaft. Es besteht keine Gefahr an der Turnierteilnahme mit dem belgischen Team, schreibt HET LAATSTE NIEUWS. Belgien trifft in Gruppe B auf Dänemark, Finnland und Russland.

Video zum Thema