Chelsea im Kaufrausch: Der nächste Neuzugang für die Offensive steht bereits fest

16.01.2023 um 17:57 Uhr
von Thomas Schmidt
Redakteur
Berichtet seit 2022 für Fussballeuropa.com über die Bundesliga und den internationalen Fußball.
joao felix
Joao Felix wechselte im Januar von Atlético Madrid zu Chelsea - Foto: / Getty Images

Für Mykhaylo Mudryk gibt Chelsea bis zu 100 Millionen Euro Ablöse aus. Der Flügelstürmer kommt von Schachtar Donezk und unterschreibt bis 2031 an der Stamford Bridge. Joao Felix (23) wurde von Atletico Madrid ausgeliehen.

Kader mit vielen Offensiv-Stars

Chelsea verfügt über eine exquisite Offensivabteilung. Neben Mudryk und Joao Felix tummeln sich Kai Havertz, Mason Mount, Hakim Ziyech, Raheem Sterling, Pierre-Emerick Aubameyang, Christian Pulisic und die Supertalente David Datro Fofana (20) und Armando Broja (21) im Kader von Graham Potter.

Zur neuen Spielzeit kommt ein weiterer offensiver Hochkaräter an die Stamford Bridge. Christopher Nkunku von RB Leipzig. Max Eberl bestätigt die sich seit Monaten anhaltenden Spekulationen um eine Vereinbarung zwischen Chelsea und RB Leipzig.

getty joao felix 23011601
Christopher Nkunku wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zum FC Chelsea wechseln - Foto: sbonsi / Shutterstock.com

"Bei Christopher Nkunku ist die Sache leider recht eindeutig mit dem FC Chelsea", sagte der neue Geschäftsführer Sport gegenüber Bild TV, nachdem er zu den Verlängerungsplänen mit Leistungsträgern der Sachsen befragt worden war.

Christopher Nkunku unterschreibt wohl bis 2028 bei Chelsea

Laut der Leipziger Volkszeitung wechselt der französische Nationalspieler im Sommer dank einer Ausstiegsklausel für 65 Millionen Euro nach London und unterschreibt bis 2028. 20 Millionen Euro pro Jahr soll Christopher Nkunku zukünftig verdienen.

Verwendete Quellen: Bild TV, LVZ