Nach Kalidou Koulibaly: Chelsea hat nächsten Top-Verteidiger im Visier

18.07.2022 um 11:39 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
presnel kimpembe
Foto: / Getty Images

Nach BILD-Informationen will Chelsea Presnel Kimpembe (26) von Paris Saint-Germain verpflichten. PSG verlangt für seinen Abwehrmann mindestens 50 Mio. Euro Ablöse, da der Profi noch bis 2024 an den französischen Meister gebunden ist.

Seit der Machtübernahme durch den Unternehmer Todd Boehly (48) schwimmt Chelsea wieder im Geld und sollte daher schnell eine Einigung mit Kimpembes Klub treffen können.

Den Spieler müssen die Londoner anscheinend nicht mehr von sich überzeugen. Wie das Online-Portal Foot Mercato berichtet, strebt Kimpembe einen Wechsel zu Chelsea an. Und das trotz eines lukrativen Angebots aus der Serie A. Juventus Turin hat nämlich ebenfalls angeklopft – offenbar erfolglos.

Sollte Kimpembe an die Stamford Bridge wechseln, hätte Trainer Thomas Tuchel (48) bereits den zweiten Top-Verteidiger für sein Team bekommen. Gerade erst gab sein Verein die Verpflichtung von Wunschspieler Kalidou Koulibaly (31) bekannt. Der Senegalese kommt für geschätzte 40 Mio. Euro aus Neapel.

Deal mit Nathan Ake vom Tisch?

Weniger Verhandlungsgeschick bewies Chelseas Klubboss Boehly hingegen bei Nathan Ake (27). Der Innenverteidiger, der bis 2017 bei den Blues unter Vertrag stand, wird wohl nicht an die Themse zurückkehren. Wie The Athletic erfuhr, konnten sich Man City und Chelsea nicht auf eine Ablöse einigen. Im Raum stand ein Verkaufspreis von 50 Mio. Euro.

Verwendete Quellen: teamtalk.com