Rangelei nach Chelsea-Sieg: Thomas Tuchel und Marcelo Bielsa relativieren

13.12.2021 um 09:39 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
thomas tuchel
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Chelseas Thomas Tuchel konnte den Ärger des unterlegenen Teams gut nachvollziehen. "Ich kann die Frustration verstehen, denn wir alle waren schon in einer solchen Situation, in der man glaubt, einen Punkt zu haben oder ausgeglichen zu haben und dann entwischte es einem noch einmal und man wird wütend und frustriert."

Leeds United kam in der 83. Minute zu einem verdienten 2:2-Ausgleich durch Joe Gelhardt und bis kurz vor Schluss sah es nach einer gerechten Punkteteilung aus. In der 94. Minute verwandelte Jorginho jedoch seinen zweiten Elfmeter des Abends, es war der Dritte im gesamten Spiel, und holte letztlich doch noch den Dreier für seine Mannschaft.

Gästecoach Marcelo Bielsa zeigte nach den sich überschlagen Ereignissen in der Schlussphase genauso viel Verständnis für die Konfrontation wie Kollege Tuchel. "In einem Spiel, in dem die Emotionen so hochkochen, gibt es entfesselte Leidenschaften." In Zukunft verzichtet der Argentinier aber gerne auf solche Szenen. "Wir hoffen nicht, dass diese Dinge passieren."

Verwendete Quellen: metro.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG