Chelsea-Star Oscar :Darum lehnte ich die China-Kohle ab!

willian oscar selecao
Foto: Jefferson Bernardes / Shutterstock.com
Werbung

Der chinesische Erstligist Jiangsu Suning verpflichtete in diesem Winter mit Alex Teixeira von Schachtar Donezk für 50 Millionen Euro und Ramires vom FC Chelsea (32 Millionen Euro Ablöse) zwei brasilianische Superstars.

Auch  Oscar stand auf dem Einkaufszettel der Chinesen, doch der Edeltechniker sagte ab. "Ich wollte Europa nicht verlassen", begründete der Brasilianer den Verzicht auf einen Wechsel nach Fernost.

Oscar-Kollege Ramires soll in China mehr als eine Million Euro pro Monat verdienen , ein ähnliches Gehalt wäre wohl auch Oscar sicher gewesen.

Hintergrund


Doch der Nationalspieler blieb lieber an der Stamford Bridge. "Ich bin noch jung, gerade einmal 24", erklärte Oscar. "Mir bleibt in meiner Karriere also noch viel Zeit. Und Chelsea ist ein fantastischer Verein."

Seinen brasilianischen Landsmann wird der Offensivakteur an der Stamford Bridge vermissen. Oscar: "Es ist schade, dass er weg ist. Er ist ein Freund, aber für ihn war es ein guter Wechsel."