Chelsea-Stürmer :Chancenlos gegen Morata: Olivier Giroud schließt Abschied nicht aus

olivier giroud zweikampf
Foto: Celso Pupo / Shutterstock.com
Werbung

Der französische Angreifer wechselte erst im Januar für 20 Millionen Euro von Arsenal an die Stamford Bridge - und spielte schnell eine Hauptrolle unter Antonio Conte.

Doch der italienische Chefcoach ist längst Geschichte bei den Blues, Maurizio Sarri hat das Zepter übernommen.

Für Olivier Giroud war der Trainerwechsel nicht gerade förderlich. Alvaro Morata hat nun einen Stammplatz im 3er-Sturm, der Franzose ist nur Joker.

Daher verhehlt der Weltmeister nicht, dass er sich einen Vereinswechsel vorstellen kann, wenn sich seine Lage nicht ändern sollte.

Hintergrund


"Ich habe noch ein Jahr Vertrag plus Option auf eine weitere Saison. Die Bosse sind zufrieden mit mir, aber ich schließe nichts aus. Wir werden sehen, was passiert", erklärte der kopfballstarke Stürmer.

Olivier Giroud spielt seit 2012 auf der Insel. Seine Bilanz in der Premier League: 76 Tore und 27 Vorlagen in 195 Spielen.