Chelsea :Thomas Tuchel auf Shopping-Tour: Zwei Stars des FC Bayern im Visier

imago thomas tuchel 2021 2
Foto: Colorsport / imago images
Werbung

Thomas Tuchel soll den FC Chelsea wieder zu dem Titelkandidaten machen, der er einst war. Dafür braucht der neue Trainer Personal, das seinem Gusto entspricht. Drei seiner Transferkandidaten sollen aus der Bundesliga stammen.

Laut SPORT BILD schlägt Tuchels Wünschelrute bei Niklas Süle (25) und David Alaba (28) vom FC Bayern sowie Dayot Upamecano (22) von RB Leipzig aus. So viel sei schon mal vorweg gesagt: Ganzheitlich wird das Trio nicht an die Stamford Bridge kommen, ein Auserwählter soll es am Ende sein.

Hintergrund

Bei Alaba sollen die Gespräche mit Real Madrid längst nicht so fortgeschritten sein wie in den vergangenen Wochen in Spanien zu vernehmen war. Der Österreicher soll allerdings von einem LaLiga-Engagement träumen, auch der FC Barcelona befindet sich wohl noch im Rennen. Alabas umtriebiger Berater Pini Zahavi warte noch auf Angebote aus der Premier League, heißt es.

Wie bei Alaba sollte Chelsea auch bei Upamecano lediglich über Außenseiterchancen verfügen. Die Bayern befinden sich mit dem Management des talentierten Franzosen in aussichtsreichen Wechselgesprächen. Leipzig kann er aufgrund einer festgeschriebenen Ablöse für 42,5 Millionen Euro verlassen.

Bliebe aus dem Trio somit nur noch Süle. Wenn überhaupt, soll es den deutschen Nationalverteidiger, der unter Hansi Flick seinen Stammplatz einbüßte, in die Premier League ziehen. Und ohnehin soll Süle beim deutschen Rekordmeister auf Bewährung spielen.

Schon vor Wochen mehrten sich die Gerüchte, die Münchner Verantwortlichen seien unzufrieden über Süles Fitnesszustand. Außerdem läuft sein Vertrag im Sommer 2022 aus – und einen zweiten Fall Alaba wollen die Bayern tunlichst vermeiden.

Video zum Thema