Thomas Tuchel: "Kai Havertz muss sich wieder in seine Form kämpfen"

29.04.2022 um 16:24 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
tuchel havertz
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Thomas Tuchel hofft, dass Kai Havertz wieder in den Rhythmus kommt, mit dem er noch vor einigen Wochen beim FC Chelsea begeistert hat.

"Er muss sich wieder in seine Form kämpfen. Hoffentlich zeigt er eine Reaktion", sagte Tuchel nach dem Remis bei Manchester United, bei dem Havertz in gleich mehreren Situationen Nerven zeigte.

Tuchel vertraut: "Die Jungs sind noch jung. Wir werden nicht mit dem Finger auf sie zeigen, denn in letzter Zeit waren sie sehr ruhig und effizient. Gegen Southampton und beim Sieg im Bernabeu haben wir unsere Chancen sehr gut genutzt."

Havertz hat teils starke Schwankungen in seinen Auftritten, kommt nach seiner schweren Corona-Erkrankung aber immer besser in Form. Insgesamt 19 Torbeteiligungen sind für seine erste Chelsea-Saison mehr als ordentlich.

"Wenn wir uns die Daten ansehen, sehen wir eine große Menge an Sprints und Intensität von Kai und auch von Timo Werner", stellt Tuchel fest. "Sie kommen im Moment nicht ganz so frisch daher, wir werden sie immer schützen. Wir verlangen viel abseits des Balls, aber ich stimme zu, dass er in den letzten Wochen die Form hatte, die dieses Spiel entschieden hätte."

Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG