Chelsea Thomas Tuchel: "Kepa-Zukunft? Es hängt von ihm ab"

getty kepa 22052043
Foto: / Getty Images

"Es hängt davon ab, was er will", sagte der Chelsea-Trainer im Rahmen einer Pressekonferenz auf die Zukunftspläne von Kepa Arrizabalaga angesprochen. "Ich weiß, dass Kepa mit der Situation nicht glücklich ist."

Kepa Arrizabalaga war 2018 für 80 Millionen Euro Ablöse als potenzieller Nachfolger für Thibaut Courtois (ging für 35 Millionen Euro zu Real Madrid) an die Stamford Bridge gewechselt, die Erwartungen konnte der spanische Nationaltorhüter (elf Einsätze) aber nicht erfüllen.

Chelsea

Kepa kommt nicht an Edouard Mendy vorbei

Der Ex-Athletic-Bilbao-Keeper muss sich hinter Edouard Mendy als klare Nummer zwei einordnen. Der Spanier kommt wettbewerbsübergreifend nur auf 15 mit knapp 1.200 Spielminuten in der Saison 2021/2022. "Er hätte es verdient, mehr zu spielen. Er kann eine starke Nummer eins sein", glaubt Tuchel.

Kepas Vertrag an der Stamford Bridge ist noch bis 2025 datiert. Interesse anderer Vereine gab es in der jüngeren Vergangenheit durchaus. Unter anderem Lazio Rom beschäftigte sich mit der Möglichkeit, Kepa Arrizabalaga zu verpflichten.

Das Problem, was einen Abschied enorm erschwert. Der 27-Jährige verdient in West-London fürstlich. Sein Gehalt können sich die wenigsten Vereine leisten, vor allem nach den Corona-Einschränkungen seit März 2020.