Thomas Tuchel schielt auf Ex-Schützling von PSG

07.07.2022 um 23:55 Uhr
von Thomas Schmidt
Bundesliga-Experte
Bayern-Fan seitdem er denken kann. Kennt sich in Sachen Rekordmeister und Bundesliga bestens aus, seit 2022 im Team von Fussballeuropa.com.
thomas tuchel
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Thomas Tuchel amtete von 2018 bis Anfang 2021 als Cheftrainer von Paris Saint-Germain. Während dieser Zeit lernte der Deutsche Presnel Kimpembe kennen und schätzen. Tuchel hat den französischen Innenverteidiger offenbar nicht vergessen.

Nach Informationen der Sporttageszeitung L'Equipe plant Tuchel eine Wiedervereinigung mit dem Nationalverteidiger. Der CFC-Coach soll die Klub-Bosse dazu aufgefordert haben, sich um Kimpembe zu bemühen.

Kimpembe droht Ersatzbank bei PSG

Presnel Kimpembe droht bei Paris Saint-Germain die Ersatzbank, sollte Sportdirektor Luis Campos mit seinem Werben um Milan Skriniar erfolgreich sein. PSG bietet Medienberichten zufolge  60 Millionen Euro für den Slowaken von Inter Mailand. Skriniar ist dem Vernehmen nach als neuer Nebenmann für Abwehrchef Marquinhos vorgesehen.

Matthijs de Ligt ebenfalls eine Option an der Stamford Bridge

Neben Kimpembe wird auch Matthijs de Ligt (22, Vertrag bis 2024) von Juventus Turin als Neuzugang beim FC Chelsea gehandelt. Um den niederländischen Nationalverteidiger, der bei den Bianconeri um seine Freigabe gebeten hat, buhlt auch der FC Bayern. Der deutsche Rekordmeister soll das bevorzugte Ziel von de Ligt sein.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: L'Equipe
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG