Chelsea :Thomas Tuchel wollte Entlassung von Vorgänger Frank Lampard verhindern

imago tuchel 240821
Foto: NurPhoto / imago images
Werbung

"Seid ihr euch sicher, dass ihr das machen wollt?", hatte Thomas Tuchel den Vorstand des FC Chelsea in Bezug auf die geplante Entlassung von Frank Lampard gefragt. Tuchel gewährt im Interview mit dem englischen Sky Sports Einblicke in die Zeit, in der noch nicht sicher war, dass er die Blues übernehmen wird.

"Denn die (Fans) werden euch nicht mögen. Vielleicht verdient er mehr Zeit", soll Tuchel den Obersten vorgetragen haben. Lampard ist an der Stamford Bridge absolute Vereinslegende und wird von den Anhängern regelrecht angehimmelt. "An ihn denke ich zuerst, denn er verkörpert alles, was Chelsea ausmacht."

Hintergrund

FC Chelsea enttäuschte unter Frank Lampard in der Premier League

Zum Zeitpunkt von Lampards Entlassung belegte Chelsea den absolut enttäuschenden 9. Tabellenplatz in der Premier League, hatte sich aber immerhin in der Champions League für das Achtelfinale qualifiziert. Die Verantwortlichen sahen die sportlichen Ziele gefährdet und zogen letztendlich trotz Tuchels Intervenieren die Reißleine.

frank lampard 2020 01 003
Foto: MDI / Shutterstock.com

Als Chelsea erstmals Kontakt aufgenommen habe, sei die Trennung von Lampard schon beschlossene Sache gewesen, berichtet Tuchel. "Es war ganz klar, dass die Entscheidung mehr oder weniger schon gefallen war, und es hieß: Mach es oder lass es. Ich habe dann auf eine faire Chance bei den Spielern gehofft. Denn wenn du den Job übernimmst, sind nicht alle 20 oder 22 Spieler darüber glücklich."

Der Krumbacher sollte vollen Erfolg haben. Mit den Blues holte Tuchel die Champions League und kletterte in der Meisterschaft noch auf den 4. Platz. Von bisher 34 Pflichtspielen gewann er 23, nur fünf gingen verloren. Vor Kurzem holten Tuchel und Chelsea mit dem Supercup den ersten Titel der noch jungen Saison.

Video zum Thema