Cesar Azpilicueta spricht über Chelsea-Verbleib

05.12.2022 um 12:57 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
cesar azpilicueta
Cesar Azpilicueta wurde im Sommer 2022 vom FC Barcelona umgarnt - Foto: / Getty Images

"Wir sind eine der wenigen Mannschaften, die wie eine Mannschaft aussehen und das haben wir durch unsere tägliche Arbeit und unseren Spielstil erreicht" erklärte Azpilicueta dem Radionetzwerk Cadena SER.

In der Gruppe E konnte Spanien lediglich zum Auftakt mit 7:0 gegen Costa Rica gewinnen. Im Anschluss sprang nur noch ein Punkt gegen Deutschland (1:1) heraus. Das letzte Match gegen Japan ging sogar mit 1:2 verloren - trotz deutlicher Überlegenheit.

Azpilicueta sieht sich und seine Kameraden trotz der ausbaufähigen Punkteausbeute gut gerüstet für das morgige Achtelfinale gegen Marokko (Anstoß 16:00). "Jetzt kommt der gute Teil und wir müssen zeigen, was wir können. Wir sind sehr aufgeregt", gibt er zu.

Bei den Spaniern herrscht Vorfreude: "Die Mannschaft hat den Ehrgeiz und den Enthusiasmus, gegen Marokko ein gutes Spiel zu machen und das Viertelfinale zu erreichen."

Azpilicueta nennt Grund für Chelsea-Verbleib

Im Sommer stand Azpilicueta vor einer großen Entscheidung. Nach zehn Jahren Vereinszugehörigkeit dachte er über einen Abschied vom FC Chelsea nach. Obwohl er ein Angebot vom FC Barcelona in den Händen hielt, unterschrieb er letztendlich einen neuen Vertrag bei den Blues.

"London ist mein Zuhause und meine Kinder sprechen besser Englisch als Spanisch. Als ich die Entscheidung traf, glaube ich, dass Xavi es verstanden hat. Wenn die Dinge klar bekannt werden, werden sie verstanden", schilderte Azpilicueta seine Begegnung mit Barça-Coach Xavi (42).