Wirbel nach Interview

Romelu Lukaku "unglücklich" bei Chelsea - so reagiert Tuchel

romelu lukaku 2021 5
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Bei den Blues fand sich Lukaku zuletzt vermehrt auf der Bank wieder. Sein Coach Thomas Tuchel begründete dies mit der Verletzung seines Spielers. Der Deutsche wollte ihm genügend Zeit zur Rehabilitation gönnen. Darüber hinaus lässt Tuchel gerne mit einer falschen Neun spielen, weil er in seinen Augen so eine höhere Intensität auf den Platz bekommt.

Im Interview mit Sky Sports Italia äußert sich Lukaku sehr kritisch zu den Ansichten seines Trainers. "Körperlich bin ich okay. Aber ich bin nicht glücklich mit der Situation bei Chelsea. Tuchel hat beschlossen, ein anderes System zu spielen – ich werde nicht aufgeben, ich werde professionell bleiben."

Chelsea

Wegen der schlechten Konstellation bei seinem aktuellen Verein sehnt sich Lukaku inzwischen schon zurück nach Mailand: "Ich denke, alles, was letzten Sommer passiert ist, sollte so nicht passieren...wie ich Inter verlassen habe, wie ich den Klub verlassen habe, wie ich mit den Inter-Fans kommuniziert habe – das stört mich, weil es nicht der richtige Zeitpunkt war."

Zum Abschluss des Interviews macht er den Anhängern der Nerazzurri noch einmal Hoffnung auf eine baldige Heimkehr. "Ich hoffe von ganzem Herzen, dass ich nicht am Ende meiner Karriere zu Inter zurückkehren werde, sondern wenn ich noch auf Top-Niveau bin, um gemeinsam noch mehr zu gewinnen."

Thomas Tuchel überrascht von Lukaku-Aussagen

Thomas Tuchel zeigte sich von den Ausführungen seines Mittelstürmers wenig begeistert. "Uns gefällt das natürlich nicht. Es bringt Störgeräusche, die wir nicht brauchen und die nicht hilfreich sind", kritisierte der Chelsea-Chefcoach im Vorfeld des Topspiels gegen den FC Liverpool (Sonntag, 17:30 Uhr).

Tuchel erklärte zudem, er sei "überrascht" von den Aussagen des Belgier. "Ich erlebe ihn nicht als unglücklich", so der ehemalige Dortmunder. "Ich fühle das genaue Gegenteil. Deshalb bin ich überrascht."