Chelsea :Zwei England-Klubs und FC Bayern beobachten Christian Pulisic

christian pulisic 2020 01 002
Foto: MDI / Shutterstock.com
Werbung

Manchester United, der FC Liverpool und der FC Bayern haben offenbar Christian Pulisic in Augenschein genommen. Das berichtet zumindest die englischen Tageszeitung DAILY MAIL, welche gleichwohl weiterspinnt, dass der US-Boy aufgrund seiner aktuellen Situation einen Wechsel im kommenden Sommer nicht ausschließt.

Nachdem Thomas Tuchel den freigewordenen Posten von Frank Lampard übernahm, findet sich Pulisic nur noch auf der Ersatzbank wieder. Seitdem der Deutsche die Leitung beim FC Chelsea erteilt bekam, stand sein ehemaliger Schützling aus BVB-Zeiten kein einziges Mal in der Startformation.

Beim 2:0 über Everton kam Pulisic sogar nur in den Schlussminuten zum Einsatz. Tuchel erinnerte sich im Anschluss an die Partie an die gemeinsame Zeit in Dortmund und begründete, warum er seinen ehemaligen Schüler nicht in die Startelf beordert.

Hintergrund


"Das Problem von Christian ist vielleicht, dass ich aus Dortmund weiß, wie stark er von der Bank aus ist", sagte Tuchel. "In den letzten Spielen hatte er ein bisschen Pech, aber es fehlt ihm nicht an Vertrauen oder Qualität. Er muss nur ein bisschen geduldig sein." Wie lange Pulisic geduldig bleiben wird, zeigen die kommenden Wochen.

Aufgrund des noch langfristig bis 2024 datierten Vertrags hat Chelsea jedenfalls die volle Entscheidungsgewalt. In München muss zur neuen Saison wohl Douglas Costa ersetzt werden. Der von Juventus Turin ausgeliehene Brasilianer spielt bis dato weiter hinter den Erwartungen.